• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Endlich der Traumjob ist da, hier 5 brandaktuelle Tipps, damit alles gut klappt im neuen Job

Januar 14, 2020

Endlich der Traumjob ist da, hier 5 brandaktuelle Tipps, damit alles gut klappt im neuen Job

Endlich der Traumjob ist da, hier 5 brandaktuelle Tipps, damit alles gut klappt im neuen Job

Super, die Bewerbungen waren erfolgreich, das Ziel Traumjob ist erreicht und bald geht es los, der erste Tag am neuen Arbeitsplatz steht vor der Türe – die Aufregung steigt. Doch bevor es losgeht, gibt es mehr oder weniger zu erledigen.


Nachfolgend gebe ich ein paar Tipps, die vor dem Start am neuen Arbeitsplatz berücksichtigt werden sollten. Glauben Sie mir, mit diesen wird Ihr Start easy und erfolgreich.


Mit meinen Tipps können Sie unbeschwert in Ihre neue berufliche Zukunft starten.


Tipp Nr. 1


1. Traumjob - Neuer Arbeitsplatz – neuer Wohnort


Schon bei der Bewerbung war Ihnen klar. Ja, das ist Ihr Traumjob, dafür ziehe ich auch um. Endlich war es so weit, Sie wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen und BINGO. Der Sechser im LOTTO. Sie haben ihre Traumstelle bekommen.


Jetzt ist klar, Sie und ihre Lieben müssen umziehen. Ob alle damit einverstanden sind, das haben Sie ja bereits vor der Bewerbung geklärt, denn sonst hätten Sie sich ja nicht beworben.


Ok. Also freuen Sie sich mehr oder weniger auf den Umzug.


Hier gibt es bei aller Freude einiges zu bedenken:


  1. Starten Sie mit der Wohnungssuche erst dann, wenn Sie den Arbeitsvertrag unterschrieben haben.
  2. Nehmen Sie sich Zeit! Wohnungssuche braucht immer Geduld und Ausdauer, nehmen Sie in der Probezeit, eine günstige Pension oder ein Appartement auf Zeit.
  3. Fragen Sie ihre neun Kollegen, wegen der Wohnungssuche, sicher helfen die gerne und die besten Wohnungen bekommt man über Kontakte.
  4. Manche Arbeitgeber unterstützen gerade ihre neuen Mitarbeiter bei der Wohnungssuche. Einige auch mit Zuschüssen zum Umzug oder manche übernehmen auch die kompletten Umzugskosten. Sprechen Sie also auch mit ihrem neuen Arbeitgeber über den Umzug.
  5. Sorgen Sie dafür, dass am Wochenende auch die Familie an den neuen Wohnort zunächst zu Besuch kommt. So haben alle die Möglichkeit, die neue Umgebung kennenzulernen.
  6. Mieten oder gar kaufen Sie eine Immobilie erst nach Ablauf der Probezeit. So gehen Sie auf Nummer sicher.
  7. Wenn Sie von der Stadt aufs Land oder vom Land in die Stadt ziehen, dann ist es auch von der „Geschäftigkeit“ oder der Lärmbelastung eine große Veränderung, an die sich alle erst gewöhnen müssen.
  8. Beachten und bedenken Sie auch die Kündigungsfrist für Ihren jetzigen Mietvertrag. Schauen Sie vor allem, wie lang die Kündigungsfrist ist.
  9. Umzugsunternehmen bieten einen sehr guten Service an, dieser erleichtert natürlich den anstehenden Ortswechsel.
  10. Sind die Kosten zu hoch, so fragen Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannte, ob Sie Ihnen bei dem Umzug helfen.
  11. Die Kosten für den Umzug können steuerlich geltend gemacht werden, wenn dies im Zusammenhang mit dem Job steht.  Weitere Infos zur Umzugskostenpauschale finden sie hier.


Tipp-Nr. 2


2. Was müssen Sie beachten, wenn Sie Kinder haben?


Wenn Sie Kinder haben, dann gibt es noch einige weitere Dinge zu bedenken. Denken Sie daran, den Nachwuchs frühzeitig von der Schule/Kindergarten abzumelden. Machen Sie sich direkt auf die Suche nach einer neuen Schule/Kindergarten. Intrigieren Sie die Kinder, so fühlen sie sich nicht ganz verloren. Achten Sie unbedingt darauf, dass alle in der Familie mitziehen, auch wenn es schwerfällt.


Gerade für Kinder bedeutet ein Wohnortswechsel Stress, sie verlassen ihre gewohnte Umgebung und Freunde. Achtung: Achten Sie darauf, dass es für die Kinder leichter, ist, die Schule zwischen zwei Schuljahren zu wechseln. Also wenn es geht, den Schulwechsel in den Sommerferien zu vollziehen.


Auch hier ist es sehr hilfreich, wenn Kollegen oder eventuell auch der neue Arbeitgeber, bei der Kita-Suche hilft.


Tipp Nr. 3


3. Wie organisieren Sie ihre Aktivitäten?


Achtung: Wenn sie Mitglied in Vereinen oder im Fitnessstudio sind, dann sollten sie hier schnellstmöglich kündigen. Manchmal gibt es Sonderkündigungsmöglichkeiten für die Kündigung wegen Umzug.


Tipp Nr. 4


4. Jetzt brauchen Sie noch mehr Informationen über Ihren neuen Arbeitgeber


Obwohl Sie sich sicherlich schon vor Ihrer Bewerbung über den Arbeitgeber informiert haben, so sollten Sie jetzt nochmals ausführlich Informationen einholen.


Fragen Sie, wenn noch einige Monate bis zum Stellenantritt vergehen, wie sie bis dahin in Verbindung bleiben.


Manche Firmen verfügen über ein internes Netzwerk – Intranet dort sind in der Regel wichtige Firmeninterna geregelt. Fragen Sie, ob Sie vorab einen Zugang dazu erhalten, so können Sie sich dort schon mit vielen Firmengepflogenheiten vertraut machen.


Informieren Sie sich auch über den Kleidungsstil, gibt es einen Dresscode? Wenn ja, dann schauen Sie in ihren Kleiderschrank, ob Sie genügend passende Kleidung haben.


Eine weitere wichtige Information ist, wie ist der Umgangston, sprechen sich die Kollegen grundsätzlich mit Du an oder mit Sie an. Es ist einfach peinlich, wenn Sie Ihre Kollegen direkt duzen und diese das überhaupt nicht gut finden.


Zu einer sehr guten Vorbereitung auf einen neuen Arbeitsplatz gehört es auf jeden Fall, so viele Informationen wie möglich über den neuen Arbeitgeber, die Produkte usw. zu sammeln.


Tipp Nr. 5


5. Was können Sie noch tun, zur Vorbereitung auf Ihr neues Aufgabengebiet?


Der neue Job bedeutet für Sie auch zeitgleich ein neues Aufgabengebiet, dies verlangt eine sorgfältige Vorbereitung. Ist eventuell ein Kurs vorher sinnvoll oder eine Schulung? Wenn noch Zeit, sein sollte, sollten Sie dies auf jeden Fall vor dem ersten Arbeitstag erledigen. Sie machen so direkt einen sichereren Eindruck auf den neuen Arbeitgeber.


Waren Sie zum Beispiel ein Teamplayer und werden jetzt Teamleiter, so ist es ratsam, sich über diese neue Aufgabe sehr gut zu informieren. Lesen Sie Fachartikel, informieren Sie sich auch im Internet, welche Aufgaben auf Sie zukommen können. Gerade bei einer solchen neuen Herausforderung sollten Sie auch daran denken, was Sie bei Ihrem vorherigen Teamleiter gut oder nicht so gut fanden.


Natürlich tauchen bei neuen Job auch Fragen auf, gerade wenn es ein neues Aufgabengebiet ist, aber eine Basis sollte vorhanden sein. Jedoch sie könne nicht alles wissen, in einem gewissen Rahmen haben alle für Lücken Verständnis. Wichtig ist nur, dass es auch Lücken sind.


Durch die gute Vorbereitung für den neuen Arbeitsplatz hinterlassen Sie direkt einen guten Eindruck bei den neuen Vorgesetzten.


Auf keinen Fall nur abwarten…


Manche meinen, dass sie erst mal abwarten, was der neue Arbeitsplatz bietet oder verlangt. Diese Einstellung ist nicht ratsam. Schließlich geht es um Ihre Zukunft, Sie haben sich die Zeit für die Bewerbungen und Vorstellungsgespräche genommen – jetzt sollten Sie sich Zeit für die Vorbereitung nehmen.


Vertrauen Sie nicht nur Ihrem Wissen, sondern erweitern oder ergänzen Sie es. Ohne eine gute Vorbereitung auf den neuen Arbeitsplatz kann dies leider auch eine kurzweilige Geschichte werden.


Gerade in der Einarbeitungszeit, ist es sehr hilfreich einen guten und erfahren Begleiter zu haben.


Gerne begleite ich, Gabriela Spinger, auch während der Einarbeitungszeit. Ich habe für Sie jede Menge persönliche Tipps, damit Sie die Probezeit mit Bravour bestehen!

Vereinbaren Sie am besten gleich Ihr unverbindliches Erstgespräch: Ja, ich spreche gerne mit Ihnen.



Related Posts

Stellenwechsel – drum prüfe, wer sich ewig bindet

Stellenwechsel – drum prüfe, wer sich ewig bindet

Darf ich wegen der Familie kündigen? Ja, es ist sogar meine Pflicht!

Darf ich wegen der Familie kündigen? Ja, es ist sogar meine Pflicht!

Soll es das jetzt gewesen sein! Niemals

Soll es das jetzt gewesen sein! Niemals

Home-Office für wen ist das sinnvoll? Was ist dabei wichtig?

Home-Office für wen ist das sinnvoll? Was ist dabei wichtig?

Gabi Spinger


Your Signature

Leave a Reply


Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner